Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen
X
Thomas Rümmler
Thomas Rümmler arbeitet als Managing Consultant und Projektleiter bei AIT und ist von Microsoft als Most Valuable Professional (MVP) für Visual Studio & Development Technologies ausgezeichnet worden. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf Application Lifecycle Management und DevOps. Thomas hilft Unternehmen ihren Entwicklungsprozess ganzheitlich zu verbessern. Seine Erfahrung gibt er als Autor des TFS-Blogs und Sprecher im Microsoft DevOps Umfeld weiter.

Thomas Rümmler

Neu in TFS 2018: Umgang mit Build Definitionen

26. September 2017

Dies ist der erste Beitrag zu unserer Blogserie “Neu in TFS 2018”, die sich mit konkreten Erweiterungen des Buildsystems im TFS beschäftigt. Dabei geht es nicht um grundlegende Veränderungen, vielmehr um nützliche Erweiterungen, die wir in diesem Blogpost vorstellen.

Lies den Rest des Artikels »

X
Thomas Rümmler
Thomas Rümmler arbeitet als Managing Consultant und Projektleiter bei AIT und ist von Microsoft als Most Valuable Professional (MVP) für Visual Studio & Development Technologies ausgezeichnet worden. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf Application Lifecycle Management und DevOps. Thomas hilft Unternehmen ihren Entwicklungsprozess ganzheitlich zu verbessern. Seine Erfahrung gibt er als Autor des TFS-Blogs und Sprecher im Microsoft DevOps Umfeld weiter.

Thomas Rümmler

Neu in TFS 2018: Keine XAML Builds mehr unterstützt

25. September 2017

In diesem kurzen Beitrag möchten wir darauf aufmerksam machen, dass mit dem TFS 2018 eine große Änderung bzgl. der Abwärtskompatibilität des Build Systems verbunden ist. Nachdem mit TFS 2015 ein komplett neues Buildsystem eingeführt wurde (siehe auch: Neu in TFS 2015 – Das Build-System), haben beide Systeme – alt und neu – eine Zeit lang parallel existiert. Dies hatte zum Ziel, dass zunächst das neue Buildsystem weiter reifen und sich die Benutzer daran gewöhnen konnten.

Lies den Rest des Artikels »

X
Christoph Haupt

Christoph Haupt

Neu in TFS 2018: Neues für Work Item Tracking

22. September 2017

In diesem Beitrag unserer Blogserie „Neu in TFS 2018“ nehmen wir die Neuerungen, die TFS 2018 für das Work Item Tracking mit sich bringt, unter die Lupe. Zwar enthält das neueste Release keine grundlegenden Änderungen in diesem Bereich, jedoch sind es die kleinen Dinge, die einem den Projektalltag erleichtern. Lesen Sie also in den folgenden Abschnitten über die kleinen Helfer im Bereich Work Item Tracking.

Lies den Rest des Artikels »

X
Thomas Rümmler
Thomas Rümmler arbeitet als Managing Consultant und Projektleiter bei AIT und ist von Microsoft als Most Valuable Professional (MVP) für Visual Studio & Development Technologies ausgezeichnet worden. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf Application Lifecycle Management und DevOps. Thomas hilft Unternehmen ihren Entwicklungsprozess ganzheitlich zu verbessern. Seine Erfahrung gibt er als Autor des TFS-Blogs und Sprecher im Microsoft DevOps Umfeld weiter.

Thomas Rümmler

Neu in TFS 2018: Nur noch das neue Work Item Modell

21. September 2017

Update – 22.09.2017

Bezüglich der XML-Definition des alten Formulartyps (<LAYOUT>-Knoten in der Work Item Type Definition) haben wir den Blogpost noch einmal angepasst.

 

In diesem Beitrag unserer Blogserie „Neu in TFS 2018“ beleuchten wir eine wesentliche Änderung bei den Work Item Formularen. Da es sich um eine einschneidende Änderung handelt, sollte sich jeder, der von einem Bestandssystem auf einen TFS 2018 migriert, damit beschäftigen. Erfahren Sie hier, welche Auswirkungen die Änderung hat und unsere Empfehlung für Sie. Es geht dabei lediglich um die administrative Sicht. Eine fachliche Betrachtung der neuen Formulare wird in einem späteren Blogpost durchgeführt.

Lies den Rest des Artikels »

X
Barbara Göller

Barbara Göller

„Neu in TFS 2018“ – Startschuss zur Blogserie

20. September 2017

 

Es ist soweit! Nicht mal ein Jahr nach Veröffentlichung von TFS 2017 RTM hat Microsoft Ende August den ersten Release-Kandidaten für die nächste Major Version des Team Foundation Servers unter dem Namen TFS 2018 RC 1 bereitgestellt. Wie auch vorhergehende Release-Kandidaten ist auch die aktuelle Version ein „Go-Live“ Release und damit für Verwendung in Produktivumgebungen freigegeben.

Lies den Rest des Artikels »

X
Benjamin Boost

Benjamin Boost

New releases of TFS ASAP for TFS 2015 Update 4 and TFS 2017 Update 2

29. August 2017

We are proud to present new releases of our TFS Automated Servicing and Administration Platform (TFS ASAP). The releases are now supporting the following versions of Microsoft Team Foundation Server:

  • TFS 2015 Update 4
  • TFS 2017 Update 2

Lies den Rest des Artikels »

X
Manuel Burzler

Manuel Burzler

Hilfe, meine TFS Collection Datenbank ist riesig!

24. August 2017

Eine TFS Collection Datenbank wächst stetig an. Das ist völlig normal. Dabei kann es immer wieder Phasen geben, in denen das Wachstum stärker oder schwächer ausgeprägt ist. Auch hier schellen meistens noch keine Alarmglocken. Erst wenn ein vorher eingestellter Schwellwert (z.B. DB-Größe, Festplattenauslastung, Backup-Zeiten) erreicht wird, sucht man nach Ursachen und Möglichkeiten.

Lies den Rest des Artikels »

X
Jan Reinhardt

Jan Reinhardt

HoloLens: Reparieren eines beschädigten Kopfbandes

23. August 2017

Microsoft HoloLens ist ein faszinierendes Gerät. Diese Faszination konnten wir sowohl in den unzähligen Demonstrationen als auch in unseren Kundenprojekten vielfach erfahren. Leuchtende Augen und kindliche Begeisterung sind häufig das Ergebnis der Nutzung von Microsoft HoloLens. Aber wo Licht ist, da ist auch Schatten.  Lies den Rest des Artikels »

X
Manuel Pfemeter
ist Consultant, Autor und Referent im Umfeld Microsoft ALM bei der AIT GmbH & Co. KG Stuttgart.

Manuel Pfemeter

Dependency Manager – Abkündigung der XAML-Build-Aktivitäten

08. Juni 2017

Das neue Build-System in Visual Studio Team Services (VSTS) bzw. im Team Foundation Server (TFS) gewinnt immer mehr an Bedeutung. Deshalb haben wir uns nach reiflicher Überlegung entschieden, die Unterstützung der XAML-Build-Aktivitäten CleanDependencies und GetDependencies im AIT Dependency Manager abzukündigen. An der aktuellen Produktversion ändert sich nichts, alles funktioniert wie gewohnt. Bei zukünftigen Releases werden wir die Abwärtskompatibilität mit den o.g. XAML-Build-Aktivitäten jedoch nicht mehr sicherstellen.

Da wir den Quellcode bereits vor längerem auf GitHub veröffentlicht haben, kann die Software gerne weiterhin an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden (siehe speziell im Workflow). Für weitere Informationen im Umgang mit Pull Requests zum Teilen der Änderungen siehe auch unseren vorangegangenen Blogpost Pull Request auf GitHub über einen Fork.

Der Download der aktuellen Version befindet sich wie gewohnt auf der Produktseite im Downloadbereich.

X
Johannes Bäurle

Johannes Bäurle

WiX: Automatische Fragmenterzeugung mit Heat

08. Juni 2017

Das WiX Toolset ist ein mächtiges Werkzeug um Installationsroutinen mit Hilfe von XML zu erzeugen.

Herzstück eines WiX Projektes ist das Product Element. Innerhalb diesem werden die Elemente der Installationsroutine definiert. Um außerhalb des Product Elements Installationselemente wie Components oder Directorys zu definieren wird ein Fragment Element benötigt, in welchem die einzelnen Elemente angelegt werden. Für die Übersichtlichkeit ist es daher sinnvoll eine neue Fragmentdatei außerhalb des Product Elements zu erzeugen.

Wer seine WiX Fragmente von Hand erzeugt, wird schnell merken, dass diese mit jeder Erweiterung der Software erneut angepasst werden müssen. Vor allem bei stetig wachsender Software kann dies zu Problemen führen. Nicht zuletzt, weil Fragmente gerne mal zu hunderten XML-Zeilen heranwachsen.
Schnell wird die Integration einer neuen DLL vergessen und die Anwendung startet nach Installation nicht.

An dieser Stelle ist die Frage angebracht ob man das Problem nicht automatisiert lösen kann?

Die Antwort ist: ja, man kann!

Lies den Rest des Artikels »